Chronik von 1987 - 2005

Wiedergründung des Vereins 1987

Im Frühjahr 1987 erhielt das Kath. Pfarramt Langengeisling eine Einladung zum 75 Jährigen Gründungsfest des Burschenvereins Wolfersdorf. Nachdem Max Tauber in der oberen Sakristei die alte Fahne gefunden hatte wurden Überlegungen angestellt ob der Verein wieder gegründet werden sollte.

Der Aufruf zur Wiedergründung wurde am 27.April 1987 im Gasthaus Pfanzelt in die Tat umgesetzt und 26 Geislinger Burschen traten dem Verein bei und beendeten die über 50 Jährige Pause. Die Wahl ergab folgendes Ergebnis:

1. Vorstand:  Max Tauber

2. Vorstand: Karl Patzelt

Kassier: Georg Metzger

Schriftführer: Hans Elsenberger.

Dazu sechs Ausschussmitglieder: Martin Angermaier, Christian Hupfer, Andreas Kressierer, Erwin Mehringer, Dieter Priglmair und Marcel Wielsch. Als erstes wurde die aufgefundene Fahne Betriebstüchtig gemacht. Eine Fahnenstange samt Spitz wurde gekauft und eine Vereinstafel wurde vom Bombe Hans für 25 DM gemalt.

Stolz präsentierten die Geislinger Burschen ihre Fahne bei der Fahnen- weihe in Finsing.

Zur kompletten Chronik von 1987 - 2005